HerrenHerren unterliegen nur knapp dem Vorjahresmeister

15. Mai 2019

Ein Touchdown hat dem Aufsteiger aus Darmstadt gegen den Vorjahresmeister Ravensburg gefehlt, um eine Sensation perfekt zu machen. Chancen dafür gab es allerdings einige.

Der Saisonstart im heimischen Bürgerpark Stadion verlief besser als erwartet. Die Diamonds konnten im ersten Drive der Ravensburg Razorbacks ein Fumble erobern. Quarterback Marc Ehrhardt sorgte mit einem Touchdown Pass auf Neuzugang Nico Henn für die Darmstädter Führung.

Offener Schlagabtausch

Die Ravensburger Offense, angeführt von US-Amerikaner Garrett DelleChiaie, punktete schnell. Die Diamonds scheiterten kurz darauf vor der Endzone der Ravensburger. DelleChiaie fand seinen Wide Receiver in guter Position und dieser trug den Ball in die Darmstädter Endzone. In der nächsten Angriffsserie der Razorbacks war es sehr ähnlich: Ein sehr präziser Pass von Garrett DelleChiaie und die Defense hatte nur noch das Nachsehen.

Nico Chesi verwandelte daraufhin ein Field Goal für die Diamonds und Marc Ehrhardt konnte mit einem Touchdown-Pass auf Haiko Heidermann punkten. DelleChiaie konterte abermals und es stand 16:21 für die Gäste.

Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Diamonds noch einmal die Chance in Führung zu gehen, aber nach einem Pass von Marc Ehrhardt auf Heidermann, der an der Zwei-Yard-Line gestoppt wurde, lief die Zeit aus, bevor man einen weiteren Spielzug ausführen konnte.

Nach der Halbzeitpause zeigten sich die Diamonds weiter stark. Immer wieder sorgten Läufe von Max Schmidt und Willie Milhouse für Raumgewinn. Marc Ehrhardt fand Wide Receiver Niko Henn in der Endzone und verwandelte die darauf folgende 2-Punkte Conversion. Kurz darauf war es wieder Ehrhardt, der durch einen Lauf für die 30:21 Führung sorgte. Der Extrapunkt durch Nico Chesi wurde geblockt.

Ravensburg abgeklärter

Die Razorbacks gaben nicht auf, sondern zeigten, dass sie letztes Jahr zurecht Meister wurden. Quarterback DelleChiaie verbuchte einen weiteren Touchdown-Pass auf seinem Konto und in der nächsten Angriffsserie der Diamonds konnte Verteidiger Finn Kearns den Ball erobern und 70 yards in die Darmstädter Endzone tragen.

Mit einem Kick Off Return und weiteren erfolgreichen Spielzügen konnten sich die Diamonds wieder der Endzone der Razorbacks nähern, bevor Finn Kearns einen Pass von Marc Ehrhardt abfangen konnte. Die Folge war ein Field Gold der Ravensburger.

Im letzten Angriffsversuch eines tollen und spannenden Football-Spiels konnte Nico Chesi noch ein Field Goal zum Endstand 33:40 verwandeln.

Head Coach Andreas Hock ist trotz der Niederlage sichtlich Stolz auf die Leistung seines Teams:

„Fehler auf dem Level der GFL2 werden direkt bestraft. Das wurde uns heute mehrmals bewiesen. Wir haben Courage bewiesen, aber auch Fehler gemacht, welche es nun gilt, zu analysieren und abzustellen. Ich bin sehr stolz auf jeden Einzelnen im Team.

Es wird kein einziges leichtes Spiel in dieser Saison geben, daher benötigen wir die bestmögliche Vorbereitung, um unser Saisonziel zu erreichen. Gießen ist unsere nächste Station, bis dahin müssen wir noch hart Arbeiten, um Fehler zu vermeiden.“

Für die Diamonds geht es in zwei Wochen zu den Gießen Golden Dragons, die kommendes Wochenende mit den Saarland Hurricanes einen sehr starken Gegner vor sich haben.

Bilder: @frederic_hahn @paul_gude

Weitere Links zum Thema:

darmstadt diamonds ravensburg razorbacks spielbericht jermain elser
Heiko Heidermann fängt einen Pass von Marc Ehrhardt
Kick Off Return von Willie Milhouse
Marc Ehrhardt sucht seine Passempfänger

Unsere Apps

Darmstadt Diamonds App im Apple App Store
Jetzt bei Google Play

All contents © copyright Darmstadt Diamonds. All rights reserved.